Augenerkrankungen

Unsere Wahrnehmung der Umwelt hängt stark von unserem Sehsinn ab, der ein bedeutendes Sinnesorgan darstellt. Wenn die Sehkraft beeinträchtigt ist, kann dies erhebliche Auswirkungen auf die Lebensqualität haben. Heutzutage können Sehschwächen wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Alterssichtigkeit relativ einfach korrigiert werden, beispielsweise durch eine Augenlaseroperation.

Allerdings gibt es auch Augenerkrankungen wie Grauer Star oder verschiedene Formen des Grünen Stars, die oft schleichend verlaufen und unbehandelt zur Erblindung führen können. Die Ursachen für solche Erkrankungen können sehr unterschiedlich sein und von erblichen Faktoren über Verletzungen bis hin zu Stoffwechselstörungen reichen. Manche Augenerkrankungen treten auch im Zusammenhang mit dem Alter auf, wie etwa der Graue Star. Wenn diese Krankheiten frühzeitig erkannt werden, können sie gut behandelt oder zumindest eingedämmt werden. Beim Grauen Star kann beispielsweise eine Linsenimplantation mit Mono- oder Multifokallinsen erfolgen, um die getrübten natürlichen Linsen zu ersetzen. Es ist daher wichtig, insbesondere im fortgeschrittenen Alter, regelmäßige Augenuntersuchungen alle 2-3 Jahre beim Augenarzt durchführen zu lassen.

Augenerkrankungen im Überblick