Augenlasern – Alle Informationen & Top Angebote

Zu den am meisten nachgefragten Verfahren der refraktiven Chirurgie zählt das Augenlasern. Eine steigende Anzahl von Patienten entscheidet sich für einen Eingriff aufgrund der kontinuierlichen Fortschritte in den Behandlungsmethoden und Verfahren des Augenlaser und Linsenimplantation. Wir bieten interessante Informationen zum Thema Augenlasern, einschließlich Details zu Preisen und Kosten, den verfügbaren Operationsmethoden sowie wichtigen Kriterien bei der Auswahl eines Arztes oder einer Augenlaserklinik.

Verfahren zur Augenkorrektur

Heutzutage gibt es zwei Möglichkeiten Fehlsichtigkeit zu beheben. Zum einen die Augenlaserbehandlung und zum anderen das Einsetzen von künstlichen Linsen.

Arten der Fehlsichtigkeit

Es gibt verschiedene Arten von Fehlsichtigkeit, die mithilfe eines Augenlasers oder einer künstlichen Linse behoben werden können.

Vorteile einer Augenlaser Behandlung

Trotz der weit verbreiteten Bedenken gegenüber dem Augenlasern sind die Verfahren heute sicherer als je zuvor und die meisten Behandlungen verlaufen ohne Komplikationen. Da das Risiko von Nebenwirkungen bei einer Augenlaseroperation als äußerst gering gilt, überwiegen für die meisten Menschen die Vorteile:

Sehstärke

Optimale Sicht ohne Sehhilfe

Sicherheit

Medizinischer Eingriff mit hoher Sicherheit

Schmerzen

Schmerzfreie Behandlung

Dauer

Kurze OP-Dauer von 20 bis 30 min

Kurz nach der Augenlaserbehandlung sind die meisten Menschen nicht mehr auf Sehhilfen angewiesen, da die Methoden immer sicherer geworden sind. Wenn Sie zuvor kurzsichtig waren, wird Ihr Alltag deutlich erleichtert, da Sie Ihre Umgebung scharf sehen, sobald Sie die Augen öffnen. Weitsichtigkeit kann ebenfalls einfach behoben werden, was ein brillenfreies Lesen ermöglicht und den Bedarf an Sehhilfen eliminiert. Sportliche Aktivitäten, ob im Wasser oder auf dem Sportplatz, sind nach der Behandlung ohne Einschränkungen möglich, im Gegensatz zu Brillen oder Kontaktlinsen, die bei Regen oder Wind stören können.

Augenlasern ist einer der sichersten medizinischen Eingriffe in Deutschland und verläuft in der Regel schmerzfrei innerhalb von 20-30 Minuten. Mit Sorgfalt bei der Wahl der Augenlaserklinik und des ärztlichen Fachpersonals können Sie einen professionellen und unkomplizierten Eingriff erwarten. Nutzen Sie gerne unseren Augenlaser-Vergleich, um eine zertifizierte Klinik in Ihrer Nähe zu finden und vertrauen Sie auf eine gute Vor- und Nachsorge.

Der richtige Zeitpunkt für eine Augenlaser Behandlung

Bevor man sich für die richtige Augenlasermethode oder den geeigneten Arzt entscheidet, muss man zunächst klären, ob man überhaupt für eine Augenlaserbehandlung geeignet ist. Denn nicht jeder kann sich die Augen lasern lassen.

Das Mindestalter für eine Augenlaserbehandlung beträgt 18 Jahre. Dabei muss beachtet werden, dass die Fehlsichtigkeit stabil sein muss und sich die Dioptrienzahl für mindestens ein Jahr, jedoch idealerweise für zwei Jahre, nicht mehr verändert hat. Daher ist das ideale Alter für eine Augenlaserbehandlung zwischen 25 und 45 Jahren.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die körperliche und psychische Eignung. Eine Augenlaserbehandlung kann nicht während einer Schwangerschaft, während der Stillzeit und bei bestimmten Erkrankungen durchgeführt werden. Auch die Dioptrienwerte spielen eine entscheidende Rolle: Bei Weitsichtigkeit kann nur bis zu einer Dioptrienzahl von +4 gelasert werden, während bei Kurzsichtigkeit die Grenze bei maximal -10 Dioptrien liegt. Eine Hornhautverkrümmung kann nur bis -5 Dioptrien behandelt werden.

Die Eignungskriterien für eine Augenlaserbehandlung werden vor dem Eingriff mit einem Arzt besprochen, da jede Methode spezifische Anforderungen hat und jede Person individuelle körperliche Gegebenheiten aufweist.

Augenlasern: Die passende Methode

In Deutschland hat sich seit den 1990er Jahren das Augenlasern als Behandlungsmethode für Fehlsichtigkeiten etabliert und wird mittlerweile jährlich mehr als 100.000 Mal durchgeführt. Im Laufe der Jahre wurden die Verfahren stark verbessert und es wurden neue Operationsmethoden eingeführt. Daher haben Patienten heute eine Auswahl verschiedener Arten des Augenlaserns. Welche Methode am besten geeignet ist, wird gemeinsam vom Arzt und Patienten in einer Voruntersuchung entschieden.

Augenlasern: Ablauf der Operation

Eine Operation beim Augenlasern läuft in der Regel folgendermaßen ab:

Zunächst wird der Patient mit Augentropfen betäubt und erhält eine Beruhigungstablette, um mögliche Ängste zu reduzieren. Anschließend wird das Auge mit einem Lidsperrer geöffnet, um eine ungestörte Behandlung zu ermöglichen.

Je nach Art des Eingriffs wird entweder die Oberfläche der Hornhaut (bei der sogenannten PRK-Methode) oder ein dünner Lamellenflap (bei der LASIK-Methode) mit einem Laser präpariert. Danach wird der eigentliche Laser eingesetzt, um die Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Dabei verdampft der Laserstrahl winzige Teile der Hornhaut, um ihre Form zu verändern.

Die Dauer der Operation variiert je nach Methode und individuellen Faktoren. In der Regel dauert sie jedoch nicht länger als 15 Minuten pro Auge.

Nach dem Eingriff wird das Auge noch einmal gründlich untersucht und der Patient erhält Augentropfen sowie eine Schutzbrille für den Heimweg. Es ist wichtig, dass der Patient sich in den ersten Tagen nach der Operation schonen und bestimmte Aktivitäten vermeiden sollte, um eine erfolgreiche Heilung zu gewährleisten.

In den folgenden Wochen und Monaten sollten regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Arzt stattfinden, um den Heilungsprozess zu überwachen und eventuelle Komplikationen frühzeitig zu erkennen.

Sie haben Fragen zum Augenlasern? Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Augenlasern: Kosten und Preise

Wenn man sich für eine Augenlaserbehandlung interessiert, muss man sich zwangsläufig auch mit den Kosten für den Eingriff auseinandersetzen.

Augen Lasern Kosten

Die Preise für Augenlasern variieren je nach Art und Stärke der Fehlsichtigkeit, dem Verfahren der Operation und der Arztwahl. Die Kosten für eine Augenlaserbehandlung liegen zwischen 750 Euro und 3.000 Euro pro Auge, einschließlich der notwendigen Untersuchungen und Medikamente für die Nachsorge. Vor jeder Operation findet eine ärztliche Voruntersuchung statt, die zwischen 35 und 200 Euro kosten kann. Während der Voruntersuchung wird die Art und Stärke der Fehlsichtigkeit festgestellt und das optimale Verfahren für die Augenlaseroperation gemeinsam beschlossen. Da die Pupillen im Rahmen dieser Untersuchung erweitert werden, ist das Führen eines Kraftfahrzeugs in den darauffolgenden Stunden untersagt.

Es ist wichtig, bei der Wahl des passenden Augenlaser-Spezialisten die einzelnen Preise für das Augenlasern genau zu vergleichen. Einige Anbieter drücken die Kosten durch die zusätzliche Berechnung von Untersuchungen und Medikamenten, was einen transparenten Vergleich der Kosten erschwert. Daher sollten in der Voruntersuchung alle Kosten genannt werden, damit die Preise verglichen werden können. Je transparenter die Klinik mit den Kosten umgeht, desto vertrauensvoller ist sie.

Kosten für Augenlasern im Vergleich

LASIK

ab 1550 €

Häufigste Methode

Kurzsichtigkeit bis -10 dpt. Weitsichtigkeit bis 4 dpt. Hornhautverkrümmung bis 6 dpt.


  • Mindestalter 18 Jahre
  • Behandlung 15 min.
  • Heilung 1-2 Tage
  • geeignetes Verfahren bei einer regelrechten Hornhaut
  • Hornhautdeckelchen mit einem Mikrokeratom
  • geringe Ausfallzeit
  • 4-5 Stunden postoperative Schmerzen möglich
  • hohe Zufriedenheit
  • gutes Sehen am nächsten Tag, optimal nach ca. 14 Tagen

Femto-LASIK

ab 1650 €

Beliebteste Methode

Kurzsichtigkeit bis -10 dpt. Weitsichtigkeit bis 4 dpt. Hornhautverkrümmung bis 6 dpt.


  • Mindestalter 18 Jahre
  • Behandlung 15 min.
  • Heilung 1-2 Tage
  • ideal bei dünner Hornhaut und hoher Fehlsichtigkeit
  • präziserer Hornhautschnitt Femtosekundenlaser
  • weniger Ausschlusskriterien verglichen mit LASIK
  • vorübergehende Trockenheit des Auges
  • 4-5 Stunden postoperative Schmerzen möglich
  • schnelle Wiedererlangung der Sehschärfe

ReLEx SMILE

ab 1110 €

Modernste Methode

Kurzsichtigkeit bis -10 dpt. Weitsichtigkeit n.a. Hornhautverkrümmung bis 6 dpt.


  • Mindestalter 18 Jahre
  • Behandlung 15 min.
  • Heilung 1-2 Tage
  • ohne Flap / kein Hornhautschnitt notwendig
  • bei dünner Hornhaut geeignet
  • Behandlung bei trockenen Augen geeignet
  • geringe Ausfallzeit
  • Korrektur von Weitsichtigkeit nicht möglich
  • optimale Sehfähigkeit nach einigen Tagen